Über unsKontaktImpressum
07.05.2010

Pater Alfons Friedrich - Gottesbild

Was für ein Gottesbild haben Sie? Vielleicht überrascht Sie die Frage, aber eigentlich ist sie doch von großer Bedeutung. Wie stelle ich mir den lieben Gott vor? Ist er wie ein alter Opa mit langem grauen Bart, der genussvoll zurückgelehnt im Sessel sitzt und sich das Treiben auf der Erde anschaut? Oder ist er ein allgegenwärtiger Aufpasser, der mich ständig beobachtet?


© Don Bosco

© Don Bosco

Wenn der Glaube eine wichtige Bedeutung in meinem Leben einnehmen soll, dann ist diese Frage nach meinen Vorstellungen von Gott besonders wichtig. Manchen Erwachsenen hängt da das Bild ihrer Kindertage nach. Was sie einmal im Religionsunterricht gelernt haben, das ist geblieben. Oft denkt man nicht mehr genauer darüber nach - weil es doch so viel anderes Wichtiges gibt.

Es lohnt sich aber, von Zeit zu Zeit wieder in die Bibel zu schauen, um die Heils-Geschichte neu zu entdecken. Jesus stellt uns durch sein Leben, Denken, Handeln und Beten seinen Vater als den Gott der Liebe und der Treue vor. Durch Jesu Leiden, Sterben und Auferstehen schließt Gott für immer den Bund mit uns Menschen. Er öffnet uns allen den Himmel als endgültige Perspektive für ein christliches Leben. Mit einem solchen Gottesbild lässt es leichter leben!




Flash ist Pflicht!

Laden Sie sich die einzelnen Sendungen auf Ihren mp3-Player! Unsere RSS-Feeds im Überblick.